UltraPhonix: das Erlernen von artikulatorischen Gesten mit Ultraschall-Biofeedback

Translated title of the contribution: UltraPhonix: learning of articulatory gestures with ultrasound-biofeedback

Cornelia Heyde, Joanne Cleland, James Scobbie, Zoe Roxburgh

Research output: Contribution to journalArticle

66 Downloads (Pure)

Abstract

In einer Interventionsstudie mit 20 Kindern wird die Effektivität von visuellem Ultraschall-Biofeedback in der Therapie verschiedener Sprechstörungen untersucht. Die Studie umfasst mehrere standardisierte Tests, um die Sprach- und Sprechfähigkeiten der Kinder vor, während und nach der sprachtherapeutischen Intervention (in multiplen Baselineerhebungen) zu erheben. Alle Teilnehmer waren zum Zeitpunkt der ersten Aufnahme zwischen 6 und 15 Jahren alt und wiesen Sprachentwicklungsstörungen mit einer persistierenden Symptomatik auf der phonologisch-phonetischen Ebene auf, die sich in einer Vielzahl von Konsonant- und Vokalfehlern widerspiegelten. Die Produktion der Ziellaute wurde an Übungsitems trainiert und deren Genauigkeit anhand von ungeübten Wörtern (Kontrollitems) beobachtet und ausgewertet. Klinisch bedeutende Verbesserungen direkt im Anschluss und drei Monate nach Beendigung der Ultraschall-Biofeedback-Therapie werden im Vergleich zur den Aufnahmen vor Therapiebeginn vorgestellt.
Translated title of the contributionUltraPhonix: learning of articulatory gestures with ultrasound-biofeedback
Original languageGerman
Pages (from-to)1-13
Number of pages13
JournalSpektrum Patholinguistik
Volume10
Publication statusAccepted/In press - 22 Jun 2017

Keywords

  • ultrasound
  • speech

Cite this